Rahmenbetriebsplan der Holcim Kies und Splitt GmbH aus Juni 2022 für die Errichtung und Führung des Quarzkies- und Quarzsandtagebaus Stenden Osterweiterung – Veröffentlichung Rahmenbetriebsplan und Auslegung d. Rahmenbetriebsplans bei der Gemeinde Kerken

05.08.2022

Rahmenbetriebsplan der Holcim Kies und Splitt GmbH aus Juni 2022 für die Errichtung und Führung des Quarzkies- und Quarzsandtagebaus Stenden Osterweiterung – Veröffentlichung Rahmenbetriebsplan und Auslegung d. Rahmenbetriebsplans bei der Gemeinde Kerken

Bekanntmachung nach § 73 Abs. 5 VwVfG NRW und den §§ 18 Abs. 1, 19 UVPG i.V.m. § 2 Abs. 1 PlanSiG

Die Holcim Kies und Splitt GmbH, Dornaper Straße 18, 42327 Wuppertal (Verwaltung: Willy-Brandt-Straße 69, 20457 Hamburg) hat am 29.06.2022 einen Rahmenbetriebsplan gemäß § 52 Abs. 2a und 57a Abs. 2 des Bundesberggesetzes (BBergG) mit UVP-Bericht nach Maßgabe des § 16 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) zur Zulassung eingereicht.

Betroffen von dem Vorhaben sind die Flurstücke 49 (tlw.), 50, 51 und 171 in der Flur 3 Gemarkung Stenden, sowie ein Teilstück des „Kemper Weges“, der auf dem Flurstück 370 in der Flur 2, liegt. Zusätzlich werden zur Herstellung einer durchgängigen Abbausohle die Abstands- und Böschungsflächen des bestehenden Tagebaus auf den Flurstücken 130, 131, 273, 274, 363 und 379 der Flur 2 in Anspruch genommen.

Die geplante Osterweiterung des Tagebaubetriebes zur Gewinnung von Quarzkies und Quarzsand erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 9,9 ha.
Der Plan (Zeichnungen und Erläuterungen) wird in der Zeit vom 15.08.2022 bis einschließlich 14.09.2022 auf dieser Internetseite veröffentlicht. Zu den Unterlagen gelangen Sie über den nebenstehenden Link unter der Rubrik „Downloads“.

Als zusätzliches Informationsangebot wird im o.g. Zeitraum auch die Möglichkeit bestehen, den Plan (Zeichnungen und Erläuterungen) nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail an saskia.lemke[at]kerken.de oder telefonisch unter 02833 922 190 bei der Gemeinde Kerken, Dionysiusplatz 4, 47647 Kerken physisch einzusehen.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis spätestens einen Monat nach Ablauf der Auslegungsfrist (§ 21 Abs. 2 UVPG), das ist bis einschließlich zum 14.10.2022, bei der Bezirksregierung Arnsberg Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW (Goebenstraße 25, 44135 Dortmund), bei der Gemeinde Kerken-Nieukerk (Anschrift siehe oben) Einwendungen gegen den Plan schriftlich erheben.

Auf elektronischem Wege können Einwendungen wie folgt erhoben werden:
Durch absenderbestätigte DE-Mail an die Adresse der Bezirksregierung Arnsberg poststelle[at]bra-nrw.de-mail.de oder durch Übermittlung eines elektronischen Dokumentes mit qualifizierter elektronischer Signatur an die Adresse der Bezirksregierung Arnsberg poststelle[at]bra.sec.nrw.de .

Grundsätzlich sind Einwendungen gem. § 73 Abs. 4 Satz 1 VwVfG NRW bzw. § 21 UVPG schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen. Die Abgabe von Erklärungen zur Niederschrift wird für dieses Verfahren gemäß § 4 Abs. 1 Satz 1 PlanSiG ausgeschlossen, da die Abgabe zur Niederschrift auf Grund des dynamischen Infektionsgeschehens nicht für den gesamten Zeitraum gewährleistet werden kann. Statt einer Erklärung zur Niederschrift kann gemäß § 4 Abs. 2 Satz 1 PlanSiG die Abgabe von elektronischen Erklärungen auch unter poststelle[at]bra.nrw.de erfolgen.

Zum vollständigen Text zur Bekanntmachung der Veröffentlichung im Internet auf dieser Seite sowie Auslegung des Rahmenbetriebsplanes mit den zugehörigen Unterlagen bei der Gemeinde Kerken zur Einsicht, auf den ausdrücklich hingewiesen wird, gelangen Sie über den nebenstehenden Link unter der Rubrik „Downloads“.