Landesstelle Schulische Integration

Der Kernauftrag der Landesstelle Schulische Integration (LaSI) besteht in der Stärkung des Handlungsfeldes „Integration durch Bildung“.

Die LaSI vernetzt die verschiedenen Beteiligten im Bereich der schulischen Integration, stellt den Austausch von Erfahrungen sicher und entwickelt bezogen auf die vielseitigen Herausforderungen neue Wege und Strategien für eine erfolgreiche Integration.

Als Dezernat der Bezirksregierung Arnsberg berät und unterstützt die LaSI Kommunen, Schulaufsicht und Bildungseinrichtungen bei integrationsspezifischen Aufgaben sowie bei der Konzeption, Umsetzung und Evaluation einer umfassenden Bildungsförderung, insbesondere entlang der schulischen Bildungskette einschließlich der Übergänge.

Der Beratungs- und Unterstützungsauftrag umfasst unter anderem:

  • die Beratung der Kommunalen Integrationszentren in schulrelevanten Themen
  • die Vertretung der schulischen Arbeit der Kommunalen Integrationszentren nach außen, gegenüber der Öffentlichkeit und anderer überregional wirkender Partnerinnen und Partner in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung
  • die Erarbeitung und Implementation weiterer Programme im Auftrag des Landes

Weiterhin gehört es zum Aufgabenbereich der LaSI, die Aufgabenwahrnehmung der 54 Kommunalen Integrationszentren im schulischen Bereich gemäß des Teilhabe- und Integrationsgesetzes NRW zu befördern. Dieser Aufgabenbereich umfasst unter anderem:

  • die Gewährleistung des Austauschs der Lehrkräfte in den Kommunalen Integrationszentren zur Klärung inhaltlicher und organisatorischer Fragen
  • die Berücksichtigung aktueller Bedarfe und Impulse, die für die Lehrkräfte der Kommunalen Integrationszentren aufbereitet werden
  • die Begleitung der Lehrkräfte in den Kommunalen Integrationszentren bei der Umsetzung der neuen Landesprogramme