23. Weiterbildungstag Ruhr 2022

11.11.2022

23. Weiterbildungstag Ruhr 2022

Im Mittelpunkt des diesjährigen 23. Weiterbildungstages Ruhr stand das Thema Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE). Rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung der Bezirksregierung Arnsberg zum fachlichen Austausch gefolgt.  

Eröffnet wurde die Tagung durch Regierungspräsident Heinrich Böckelühr, der in seiner Begrüßung die Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung als einen umfassenden Ansatz beschrieb, der sich übergreifend am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung orientiere und relevante Lerninhalte, die Gestaltung der Lernprozesse und die angestrebten Lernergebnisse integriert.
Mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen gibt es 17 Zielvorgaben für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung. Um diese mit Leben zu erfüllen ist Bildung ein wesentlicher Baustein.

Praktikerinnen und Praktiker aus dem gesamten Regierungsbezirk hatten außerdem Gelegenheit, sich an Hand von Fachvorträgen und der Vorstellung von Good-Practice-Beispielen näher mit dem Bildungsansatz auch für ihre Einrichtungen und Bildungsangebote auseinanderzusetzen.

In einem Impulsreferat befasste sich Prof. Dr. Schemmann von der Universität Köln mit den fachlichen Erfordernissen bei der Umsetzung des Konzeptes einer nachhaltigen Entwicklung in Weiterbildungseinrichtungen.

Daneben gab es Informationen über die Möglichkeiten und Voraussetzungen Weiterbildungseinrichtungen mit dem Gütesiegel „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ zertifizieren zu lassen, das der Gütesiegelverbund Weiterbildung vergibt.