03.09.2021

Bezirksregierung Arnsberg gibt Fördermittel für Transfergesllschaft

Das Schwerter Unternehmen Hoesch Schwerter Extruded Profiles GmbH hatte im vergangenen Jahr Insolvenz anmelden müssen. Nach dem erfolgreichen Verkauf an das Schweizer Familienunternehmen Montanstahl konnten jedoch nicht alle Mitarbeiter*innen übernommen werden.

Für diesen Personenkreis wurde nun eine Transfergesellschaft gegründet, die durch eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen und der EU in Höhe von 76.286 Euro finanziell unterstützt wird.
Die Gesellschaft kümmert sich um die 32 ehemaligen Mitarbeiter*innen der insolventen Hoesch Schwerter Extruded Profiles GmbH, die von der neunen Eigentümerin des Unternehmens nicht übernommen werden konnten.

Ziel ist es, durch Beratungen und flankierende Tätigkeiten dazu beizutragen, möglichst viele Menschen aus diesem Personenkreis in Neubeschäftigungen zu vermitteln.