02.06.2021

Förderung von Feuerwehrhäusern in Dörfern

Fördergelder für neue Feuerwehrgerätehäuser in Bad Berleburg Berghausen und Raumland

In diesem Jahr bewilligt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW im Rahmen der Dorferneuerung rund 22,9 Millionen Euro für Feuerwehrhäuser in 104 Dörfern, Gemeinden und Städten mit 119 lokalen Projekten zur Verbesserung des Brandschutzes.

Von diesen Mitteln des Sonderprogrammes „Feuerwehrhäuser in Dörfern 2021“ fließen insgesamt 500.000 Euro nach Bad Berleburg. Die Fördergelder ermöglichen die Neuerrichtung von Feuerwehrhäusern in den Ortsteilen Raumland und Berghausen.

Die dort derzeitig genutzten Feuerwehrgerätehäuser entsprechen nicht mehr den geltenden Normen und Richtlinien. Sowohl in Berghausen als auch im Ortsteil Raumland gibt es aktuell 28 aktive Feuerwehrkameraden und je eine Jugendfeuerwehr mit 10 bzw. 8 Mitgliedern.
Die beiden Bauprojekte werden unterstützt durch ein Akteursnetzwerk aus Vertretern der Wald- und Holzwirtschaft, der Stadt Bad Berleburg, von weiteren Unternehmen sowie gesellschaftlichen Gruppen in Bad Berleburg. 
Beide Gebäude werden in einem Modellvorhaben „Nachhaltiges Bauen mit Kalamitäten-Holz (Käferholz)“, in einer modularen Bauweise mit Holzkonstruktionen aus heimischem Holz errichtet. 
Damit sollen praxisbezogene Lösungen für die Wald- und Holzwirtschaft, für Bauinvestoren und weitere Beteiligte zur Verwendung von „Käferholz“ im regionalen Holzbau erprobt werden. Die Mitglieder beider Löschgruppen werden auch Anteile der Bauprojekte in Eigenleistung erbringen.