30.08.2021

Schauspielhaus Bochum erhält Fördermittel für technische Modernisierungen

Das Schauspielhaus Bochum erhält im Rahmen der Kunst- und Kulturförderung insgesamt 1,4 Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Investitionen in nationale Kultureinrichtungen“ des Bundes.

Die Fördermittel werden für dringend notwendige technische Modernisierungen im Bereich der Antriebstechnik der Bühnenpodien, der Inspizientenanlage sowie der Tontechnik verwendet. Alle drei genannten Bereiche sind für einen sicheren, technisch und künstlerisch professionellen Theaterbetrieb unabdingbar.

Das Schauspielhaus Bochum ist eines der renommiertesten Theater in Deutschland und kann auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken. Das Theatergebäude zählt zu den ersten Theaterneubauten der Bundesrepublik, die nach dem 2. Weltkrieg wiedererrichtet wurden. Auch in der Stadt Bochum war das nach einem Entwurf des Architekten Gerhard Graubner 1953 errichtete Theater das erste Kulturbauprojekt nach dem 2. Weltkrieg.