Unterstützte Kommunikation und assistive Technologien

Unterstützte Kommunikation und assistive Technologien

Kinder und Jugendliche mit motorischen Beeinträchtigungen oder mit Sinnesschädigungen benötigen ggf. spezielle Hilfsmittel und Maßnahmen aus dem Bereich der Assistiven Technologien, um gleichberechtigt aktiv am Unterricht und am Klassengeschehen teilnehmen zu können.

Kindern und Jugendlichen, die sich nicht über ihre eigene Lautsprache verständlich machen können, kann durch Unterstützte Kommunikation mit Hilfe von Gebärden, Symbolen und technischen Kommunikationshilfen eine aktivere Teilhabe ermöglicht werden.