Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann (l.) erhält von Regierungspräsident Hans-Josef Vogel den Förderbescheid
30.08.2021

Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren

Bad Berleburg erhält rund 1,43 Millionen Euro Förderung

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel hat dem Bürgermeister der Stadt Bad Berleburg, Bernd Fuhrmann, bei einem gemeinsamen Termin in Münster einen Förderbescheid in Höhe von 1.429.234 Euro überreicht. Die Mittel aus dem „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen“ sind für die Entwicklung des ehemaligen Eins-A-Areals in Bad Berleburg bestimmt.

Konkret geht es um den Abriss des leerstehenden und in schlechtem baulichen Zustand befindlichen Gebäudekomplexes samt dazugehörigem Parkhaus, um einem dauerhaften Leerstand entgegenzuwirken. Im Jahr 2020 hatte die Bezirksregierung Arnsberg bereits einen Förderbescheid in Höhe von 248.292 Euro für den Zwischenerwerb des ehemaligen Eins-A-Areals und die Erstellung einer Machbarkeitsstudie bewilligt. Auf Grundlage der städtebaulichen Planungen soll in Abstimmung mit einem Investor ein Konzept zur Entwicklung des Areals erstellt und anschließend von diesem umgesetzt werden.

Mit dem „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2021“ ermöglicht es die Landesregierung den Städten und Gemeinden, rasch zu handeln, neue Wege zu gehen und etwa in Bezug auf Leerstand Lösungen und neue Perspektiven zu entwickeln – den Transformationsprozess der Innenstädte also aktiv zu gestalten.