Lünen erhält rund 3,878 Millionen Euro Förderung für digitale Infrastruktur in Schulen

13.12.2021

DigitalPakt Schule

Lünen erhält rund 3,878 Millionen Euro Förderung für digitale Infrastruktur in Schulen

Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Stadt Lünen zwei Förderbescheide aus dem DigitalPakt Schule bewilligt. Die Mittel belaufen sich auf insgesamt rund 3,878 Millionen Euro.

Gefördert werden digitale Infrastrukturmaßnahmen. Konkret geht es um den Ausbau von Netzwerkverkabelung und WLAN sowie die Beschaffung von Anzeigegeräten. Die beiden Förderbescheide beziehen sich auf insgesamt 24 Schulstandorte.

21 Hauptstandorte:

  • Elisabethschule
  • Geschwister-Scholl-Schule
  • Gottfriedschule
  • Städt. Gymnasium Lünen-Altlünen
  • Heinrich-Bussmann-Schule
  • Kardinal-von-Galen-Schule
  • Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
  • Leoschule
  • Ludwig-Uhland-Realschule
  • Matthias-Claudius-Schule
  • Osterfeldschule
  • ProfilSchuleLünen
  • Städt. Realschule Lünen-Altlünen
  • Städt. Realschule Lünen-Brambauer
  • Schule am Heikenberg
  • Schule am Lüserbach
  • Schule Auf dem Kelm
  • Viktoriaschule
  • Wittekindschule
  • Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
  • Overbergschule

3 Teilstandorte:

  • Osterfeldschule, Teilstandort
  • Schule am Lüserbach, Teilstandort
  • Overbergschule, Teilstandort