Externenprüfungen zum Erwerb von Schulabschlüssen

Aktuelle Updates zu den Externenprüfungen Schulabschlüsse

Corona Test

Die Teilnahme an der Externenprüfung setzt voraus, dass die daran teilnehmenden Personen zu jedem Prüfungstermin einen Nachweis über eine negative, höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung nach § 1 Absatz 2b Satz 1 Nummer 2 Corona-BetrVO in Verbindung mit § 2 der Corona Test- und Quarantäneverordnung vorlegen können. 

Die Gültigkeit der Bürgertest entspricht der 48-Stunden-Vorgabe (nicht einer 24-Stunden-Vorgabe); maßgeblich ist eine Gültigkeit bis zum Ende der jeweiligen Prüfung, nicht nur bis zur Startzeit.

Die negativen Testergebnisse sind unbedingt in ausgedruckter Form am Prüfungstag mitzubringen.

 

Masken

Ein medizinischer Mund- und Nasenschutz (z.B. FFP 2 Maske) ist unbedingt zu tragen. Prüflinge, die unter Vorlage eines ärztlichen Attests ohne medizinische Maske die Prüfungsgebäude betreten möchten, dürfen nicht zugelassen werden.

 

Quarantäne

Sollten Sie sich zum Prüfungszeitpunkt in Quarantäne befinden, melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig bei uns, damit wir nach einer Lösung für Ihre Teilnahme suchen können.

 

Externenprüfung mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)

Prüflinge der Externenprüfung mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife), finden sich für die Prüfung im 4. Fach am 11.05. bzw. 12.05.2021 an der Ihnen zugewiesenen Schule (siehe Zulassungsschreiben)

  • Städtische Realschule Sodingen in Herne um 13:30 Uhr am Haupteingang der Schule  bzw. an der
  • Marie-Reinders Realschule in Dortmund um 13:30 Uhr vor dem Fachtrakt (neues Gebäude) der Schule

ein.

Ein medizinischer Mund- und Nasenschutz (z.B. FFP 2 Maske) ist unbedingt zu tragen. Der Personalausweis und das ausgedruckte negative Testergebnis ist bereitzuhalten.
 

Die Externenprüfung (vormals Nichtschülerprüfung) ermöglicht den nachträglichen Erwerb folgender Schulabschlüsse:

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Die Zulassung zur Externenprüfung zum Erwerb von Schulabschlüssen erfolgt, wenn Sie den angestrebten Abschluss noch nicht besitzen und keine Schule besuchen, an der Sie den angestrebten Abschluss erwerben können.

Die für den entsprechenden Bildungsgang erforderliche Regelschulzeit und Altersgrenze muss erfüllt sein.

Vorbereitungen auf die Prüfungen erfolgen in eigener Verantwortung. Der Besuch von Vorbereitungskursen entsprechender Bildungseinrichtungen (z. B. VHS) wird jedoch empfohlen.

Den Antrag auf Zulassung zur Prüfung richten Sie bitte an die für Ihren Hauptwohnsitz zuständige Bezirksregierung.

Die Teilnahme an den Prüfungen ist, bis auf die Fachhochschulreifeprüfung zurzeit noch gebührenfrei. Die Höhe der Gebühr entnehmen Sie bitte dem Merkblatt über die Fachhochschulreifeprüfung.

Anmeldetermine

1. Februar jeden Jahres für den

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9,
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10,
  • mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Fachhochschulreife

1. September jeden Jahres für die Allgemeine Hochschulreife

Nähere Informationen sowie Anmeldeformulare und Prüfungsordnungen finden Sie unter den jeweiligen Schulabschlüssen im Downloadbereich.