Abgebildet ist eine lächelnde Frau, die auf einer Wolke zu schweben scheint. Im Hintergrund befindet sich das Hauptgebäude der Bezirksregierung Arnsberg.

BRA goes Europe

It‘s about Europe – BRA is part of it!

Die Bezirksregierung Arnsberg fördert im Rahmen der Ausbildungen als Fachinformatiker*in, Geomatiker*in, Mediengestalter*in, Vermessungstechniker*in, Verwaltungsfachangestellte*r und Verwaltungswirt*in europäische und internationale Praktika über drei Wochen.

„BRA goes Europe“ ist eine Kooperation der Bezirksregierung Arnsberg (Personalbereich und EU-Geschäftsstelle) mit dem Berufskolleg Meschede, der Bildungsdirektion Steiermark (Graz/Österreich) und dem International Formation Center (Madrid/Spanien).

Warum überhaupt ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung?

Jede europäische Mobilität fördert die fachlichen und persönlichen Kompetenzen: 

  • Du erweiterst Deinen Horizont und die interkulturelle Erfahrung prägt Dich.
  • Du vertiefst berufsbezogene Fremdsprachenkenntnisse.
  • Du erweiterst digitale Kompetenzen.
  • Du nimmst an dem 40-stündigen Internationalen Curriculum des Landes NRW am Berufskolleg teil.
  • Du erhältst nach erfolgreicher Teilnahme das Zertifikat "Internationale Berufliche Mobilität" und den Europass Mobilität.

Projektstart im Schuljahr 2021/2022

Das Vorhaben beginnt im Schuljahr 2021/2022 mit neun Auszubildenden zum*zur Verwaltungsfachangestellten: Sie machen im Februar 2022 ihr dreiwöchiges Praktikum bei der Bildungsdirektion Steiermark in Graz (Österreich) bzw. beim International Formation Center in Madrid (Spanien).