242 Kreativprojekte für Schüler*innen

16.08.2022

Landesförderprogramm „Kultur und Schule“

242 Kreativprojekte für Schüler*innen

An Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg werden im Schuljahr 2022/23 insgesamt 242 Kreativprojekte durch das Landesprogramm „Kultur und Schule“ gefördert. Die Bezirksregierung bewilligte hierfür jetzt Mittel in Höhe von insgesamt 666.900 Euro.

Ziel des Programms ist es, Künstler*innen und Kunstpädagog*innen aus den Bereichen Theater, Literatur, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien projektbezogen in die Schulen zu bringen. Die Projekte sollen das schulische Lernen ergänzen und bei den Schüler*innen das Interesse an Kunst und Kultur – unabhängig von Herkunft und sozialem Status – fördern. Die Projekte müssen im Schuljahr regelmäßig in ca. 40 Einheiten (Einheiten je 90 Minuten) stattfinden.

Die Fördermittel für öffentliche Schulen in Höhe von 637.200 Euro verteilen sich wie folgt auf die kreisfreien Städte und Kreise:

  • Bochum: 48.600 Euro (16 Projekte),
  • Dortmund: 99.900 Euro (37 Projekte),
  • Hagen: 51.300 Euro (19 Projekte),
  • Hamm: 32.400 Euro (12 Projekte),
  • Herne: 13.500 Euro (5 Projekte),
  • Ennepe-Ruhr-Kreis: 43.200 (16 Projekte),
  • Hochsauerlandkreis: 51.300 (19 Projekte),
  • Märkischen Kreis: 43.200 (16 Projekte),
  • Kreis Olpe: 27.000 Euro (10 Projekte),
  • Kreis Siegen-Wittgenstein: 75.600 Euro (27 Projekte),
  • Kreis Soest: 86.400 Euro (32 Projekte),
  • Kreis Unna: 64.800 Euro (22 Projekte).

Von weiteren 29.700 Euro aus dem Förderprogramm „Kultur und Schule“ profitieren darüber hinaus 11 Kreativprojekte an Ersatzschulen in Bochum (2), Dortmund, Hamm, Hilchenbach, Lippstadt, Menden, Neuenrade, Siegen (2) und Sundern.

Die detaillierten Aufstellungen finden Sie im Anhang.