Hausärzt*innenförderung

Hausärzt*innenförderung

Das Land Nordrhein-Westfalen gewährt zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in Gebieten, in denen in Zukunft die hausärztliche Versorgung durch das Ausscheiden von Hausärzt*innen gefährdet sein kann, Zuwendungen für

  1. eine Niederlassung von Ärzt*innen,
  2. eine Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung durch angestellte Ärzt*innen,
  3. die Beschäftigung von Weiterbildungsassistent*innen,
  4. die Errichtung von Lehrpraxen und
  5. den Erwerb von Zusatzqualifikationen von nicht-ärztlichem Praxispersonal im Sinne der Delegations-Vereinbarung (Anlage 8 des Bundesmantelvertrag-Ärzte).

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite zur jeweiligen Förderung.