FutureLab FOS IT

Im Fokus des Schulversuchs FOS IT des Landes NRW steht die Entwicklung der beruflichen Kompetenz von Lernenden der neuen Fachoberschule Informatik. Der zu Beginn des Schuljahres 2020/21 eingeführte Bildungsgang richtet sich an junge Lernende mit Fachoberschulreife, die Interesse an einer IT-Ausbildung haben, bislang aber noch nicht erfolgreich bei ihrer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz waren.

Durch den hohen Praxisbezug des neuen Bildungsgangs werden vielfältige Perspektiven im Berufsfeld Informatik eröffnet. Die Teilnehmenden werden für eine sich anschließende IT-Ausbildung bzw. durch Erwerb der staatlichen Fachhochschulreifeprüfung für ein IT-Studium qualifiziert. Durch Abstimmung der Lerninhalte in den IT-Profilfächern mit den Rahmenlehrplänen der neuen Dualen IT-Berufen ist der Wechsel in eine IT-Ausbildung jederzeit möglich, sogar erwünscht, denn es ist das erklärte Ziel, die Einstellungschancen zu erhöhen.

Genau hier setzt der von der EU-Geschäftsstelle beantragte und durch Erasmus+ geförderte Auslandsaufenthalt FutureLab FOS IT an. Die Lernenden des Robert-Bosch-Berufskollegs in Dortmund und des Berufskollegs für Technik des Märkischen Kreises in Lüdenscheid arbeiten in internationalen Teams an IT-Projekten in Spanien und erweitern so ihr praktisches Know-How, ihre interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenz. Die unterrichtenden Lehrkräfte entwickeln projektartige Lernsituationen und Lernergebniseinheiten, die die Qualitäte des gelenkten Berufspraktikums sichern und mit den deutschen bzw. spanischen Praktikumsbetrieben abgestimmt werden. Als erfahrener Projektpartner und Praktikumsvermittler agiert hier das IF Center in Madrid.

Eine passgenaue Potentialanalyse, die durch die Talentbrücke vor bzw. nach dem Auslandsaufenthalt durchführt wird, soll valide belegen, dass das berufliche Auslandspraktikum die für die IT-Berufe relevanten Kompetenzen der Teilnehmenden erhöht. Durch intensives Coaching wird von Beginn an einem potentiellen Mitsmatch von Anforderungs- und Qualifikationsprofilen der Lernenden entgegengewirkt. In Deutschland werden die Lernenden der FOS IT aktiv durch Sozialarbeiter*innen und das Bildungsgangteam begleitet und beispielsweise bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, der Durchführung von Probe-Bewerbungsgesprächen und der Reflexion der eigenen Einstellungen und Handlungen unterstützt. In Spanien erfolgen Mentoring und Betreuung durch das IF Center sowie die begleitenden Sozialarbeiter*innen und Lehrkräfte.